Uhtred Saga – die Wikingerreihe

Uhtred Saga
Uhtred Saga

Die Uhtred Saga ist eine der erfolgreichsten historischen Romanreihen des Briten Bernard Cornwell. Die Romane spielen im England des 9. Jahrhunderts nach Christus: Die Nordmänner – besser bekannt als Wikinger – fallen über das Land her. Der junge Brite Uhtred aus Northumbrien kämpft auf Seiten der Engländer, und wird dabei gefangen genommen. Da er sich jedoch tapfer und kriegerisch zeigte, wird er vom Anführer der Dänen verschont und als Ziehkind aufgenommen.

Mit der Uhtred Saga ist Cornwell einer seiner größten Erfolge gelungen – aktuell sind neun Bände erschienen und ein Ende ist – zum Glück – noch nic ht in Sicht. Die Romane wurden außerdem verfilmt und sind als Serie „The Last Kingdom“ unter anderem bei Netflix zu sehen.

Uhtred Saga Reihenfolge

Das letzte Königreich
Nordengland, im Jahre 866: Mit zehn Jahren erlebt der Fürstensohn Uhtred den Einfall der Wikinger. Sein ungestümer Mut in der Schlacht beeindruckt den Anführer der Dänen so sehr, dass er Uhtred verschont und als Ziehkind aufnimmt. Mit den Jahren wird der Junge fast einer von ihnen. Nach Raub- und Eroberungszügen voller Blut und Gewalt droht auch Wessex, das letzte der fünf angelsächsischen Königreiche, an die Eroberer zu fallen. Doch da wechselt Uhtred wieder die Seiten …
Der weiße Reiter
Sie waren wie ein dunkler Fleck in der Landschaft. Sie zogen durch grüne Felder, Reihe um Reihe von Reitern, und es schien, als entstiegen sie dem Schattenreich, wie sie langsam ins Licht der Sonne vorrückten. Speerspitzen, Helme und Rüstungen glitzerten, unzählige Male brachen sich die Sonnenstrahlen und schossen Lichtblitze, denn immer mehr Männer tauchten aus der wolkenverhangenen Zone auf.
Die Herren des Nordens
Uhtred, der Krieger, hat in der Schlacht von Ethandun das letzte englische Königreich gerettet. Nun kehrt er zurück in seine vom Krieg erschütterte Heimat. Tritt ein in den Dienst König Guthreds von Northumbrien, den er selbst aus dänischer Gefangenschaft befreit hat. Doch sein neuer Herr verrät ihn. An die Ruder eines Sklavenschiffs gekettet, beginnt für Uhtred eine Reise ins Ungewisse. Wird er je wieder englischen Boden betreten?
Schwertgesang
Wir schreiben das Jahr 855, und nahezu ganz England ist unter dänischer Herrschaft. Erbittert wehrt sich Uhtred mit seinen Mannen in Wessex gegen die Nordmänner. Er soll im Auftrag König Alfreds die Stadt Lundene zurückerobern, um die Schifffahrt und den Handel über die Themse unter Kontrolle zu bringen. Aber Uhtred erhält für seinen Einsatz keinen adäquaten Lohn. Im Gegenteil: Nachdem er Lundene eingenommen hat, muss er die wichtige Stadt an seinen inkompetenten Vetter Æthelred übergeben. Der aber begeht gleich zu Beginn seiner Herrschaft einige gravierende Fehler, denen fast auch seine eigene schwangerere Frau zum Opfer fällt. Nur Uhtred hat den Mut, die Fehler Æthelreds auszubügeln und den Kampf gegen die Nordmänner erneut aufzunehmen. Aber dabei gerät er in eine schier ausweglose Situation...
Das brennende Land
Eine tödliche Gefahr bedroht Wessex: Harald Bluthaar. Nur Uhtred erkennt den Schwachpunkt des mächtigen Feindes. Es ist eine Frau, Skade, die Hure und Zauberin, der der Dänenherrscher gänzlich verfallen ist. Als Uhtred sie in seiner Gewalt hat, ist eine der großen Schlachten der englischen Geschichte schon gewonnen. Skade verflucht ihn, doch Uhtred fühlt sich unbesiegbar. Bis ihn die Nachricht ereilt, dass seine geliebte Frau Gisela im Kindbett gestorben ist. Und über das Land zieht wieder Rauch von brennenden Dörfern …
Der sterbende König
Zum Ende des neunten Jahrhunderts droht England erneut im Chaos zu versinken. Uhtreds Herr, König Alfred, ist ein todkranker Mann. Krieg liegt in der Luft. Alfred will, dass sein Sohn Edward ihm auf dem Thron folgt. Doch die Krone begehren viele, Sachsen und heidnische Wikingerfürsten. Ist es für den Krieger Uhtred nun an der Zeit, das ihm geraubte Land im Norden wiederzuerobern? Nein. Denn auch wenn ihn kein Eid an den schwachen Königssohn bindet: Uhtred wird nicht zusehen, wie Alfreds Traum von einem starken England in Blut und Brand versinkt.
Der Heidenfürst
König Alfred ist tot und sein Sohn Edward hat den Thron bestiegen. Das Reich scheint gerettet, doch der Frieden ist gefährdet: Dänenherrscher Cnut Langschwert begehrt nichts mehr als die Smaragdkrone von Wessex. Und im Land selbst schwärt der Verrat. Uhtred kann nicht helfen: Er ist am Hofe Edwards unerwünscht. So beschließt er, mit einer Truppe furchtloser Krieger seinen Familiensitz Bebbanburg von seinem tückischen Onkel Ælfric zurückzuerobern.
Der leere Thron
In langen Kämpfen haben die vereinten Heere der Angelsachsen die Dänen zurückgedrängt. Doch die tödliche Gefahr aus dem Norden hängt weiter über den englischen Königreichen. Und nun liegt Æthelred, Herrscher von Mercien, im Sterben. Wie soll sein Land die Unabhängigkeit vom benachbarten Wessex wahren? Im Kampf um die Nachfolge hält der Krieger Uhtred treu zu Æthelflæd, seiner Herrin und heimlichen Geliebten, Æthelreds Weib. Aber werden die führenden Männer des Reiches eine Frau auf dem mercischen Thron akzeptieren – und sei sie noch so halsstarrig und so tapfer wie diese?
Die dunklen Krieger
Ein brüchiger Friede herrscht in den Reichen der Angelsachsen. Mercien im Norden wird nun von Æthelflæd regiert, Tochter des verstorbenen Königs Alfred: eine Frau, geboren zum Herrschen. An der Nordgrenze des Landes hat sie ihren erfahrensten Kriegsherrn installiert, Uhtred ist sein Name.

Und aus dem Norden kommt auch der Feind, ein mächtiges Heer aus Iren und Nordmännern, angeführt vom furchtbaren Ragnall Ivarson. Ragnall hat einen Bruder, mit dem Uhtred sich in der Vergangenheit schon gemessen hat, den er als Krieger achtet – und den seine Tochter zum Mann genommen hat. Bald kommt Zweifel auf im Reiche Mercien, woran Uhtred sich am Ende mehr gebunden fühlen wird: an Treueid oder Blutsverwandtschaft.

Uhtred Saga – Handlung

Das letzte Königreich ist der erste Roman aus Cornwells „The Saxon Stories“, die in Deutschland besser bekannt sind als „Die Uhtred-Saga“ und erschien 2004. Die Fortsetzungen „Der weiße Reiter“ und „Die Herren des Nordens“ sind 2007 bzw. 2008 auf Deutsch erschienen, der vierte Teil der Uhtred Saga, „Schwertgesang“ erschien 2009 auf Deutsch. 2009 bis 2016 folgten dann die weiteren Bände, so dass aktuell neun Romane erhältlich sind.

Der Junge Osbert ist 10 Jahre alt und der zweite Sohn Uhtreds, eines britischen Adligen. Als die Dänen angreifen, wird Uhtreds erster Sohn getötet und sein Leichnam geschändet. Osbertwird als ältester Sohn nun selbst auf den Namen Uhtred getauft. In einer weiteren Schlacht wird Uhtreds Vater ebenfalls getötet. Sein Sohn Uhtred wird vom dänischen Graf Ragnar während des Kampfes gefangen genommen. Da Ragnar von Uhtreds tapferen Versuchen, ihn anzugreifen und seinen Vater zu rächen, amüsiert ist, verschont er den Jungen und nimmt ihn mit in seine Heimat. Zunächst eher als nützlichen Sklaven, wird Uhtred später mehr und mehr zum dritten Sohn Ragnars.

Uhtred geht mit den Dänen auf Raubzug quer durch Ostanglien und nimmt unter anderem an der Invasion von Wessex teil. Während und zwischen diesen Kampfhandlungen wird Uhtred zum Krieger ausgebildet und nimmt an diversen Plünderungen der Dänen teil. Uhtred genießt das Leben bei den Dänen bis Kjartan Ragnars Hof niederbrennt und Ragnar dabei ums Leben kommt. Ohne eine Bezugsperson bei den Dänen und aus Angst vor der Verfolgung durch Kjartan, schließt sich Uhtred König Alfred in Wessex an.

Uhtred – zwischen zwei Welten

Später nimmt er an einem Angriff auf Guthrum teil und wird nach den Friedensverhandlungen als eine von mehreren Geiseln als Pfand an die Dänen übergeben, um den errungenen Frieden zu sichern. Über den Winter bleibt er bei den Dänen und wird dort von Ragnar den Jüngeren, den Sohn seines Ziehvaters, freundlich aufgenommen. Als die Dänen den Frieden brechen und alle Geiseln erschlagen, wird Uhtred von Ragnar gerettet. Er erzählt ihm vom Mord an seinem Vater durch Kjartan und dessen Verrat. Beide beschließen Rache an Kjartan zu nehmen. Doch zunächst flieht Uhtred von den Dänen, um seine Frau zu finden. Sie wurde von Odda dem Jüngeren, einem Aldermann aus Wessex, der schon vor der Hochzeit mit Uhtred in sie verliebt war, nach Norden gebracht. Uhtred entwickelt im Alleingang einen Schlachtplan in dessen Zuge er Ubba töten kann.

Mehr zu den Büchern der Uhtred Saga und ihrem Autor findet ihr unter bernard-cornwell.de