Noah Gordon – spät zum Welterfolg

Noah Gordon: "Der Medicus"
Noah Gordon: „Der Medicus“

Noah Gordon ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, der vor allem durch seinen historischen Roman „Der Medicus“ internationalen Erfolg erlangte. Auch die beiden Nachfolgebände, „Der Schamane“ und „Die Erben des Medicus“, landeten in vielen Ländern der Welt auf Platz Eins der Bestseller-Listen.

Geboren wurde Noah Gordon 1926 in Massachussetts, wo er auch aufwuchs. Nach dem zweiten Weltkrieg begann er ein Studium der Medizin, wechselte jedoch schnell zum Journalismus. 1950 erhielt er zunächst seinen Bachelor und später auch seinen Master im Bereich English und Creative Writing an der Boston University.

Im Anschluss an sein Studium arbeitete er viele Jahre lang für den Boston Herald, ehe er mit seinem ersten Roman „Der Rabbi“ seinen Durchbruch als Schriftsteller feierte.

Seinen größten Erfolg feierte er allerdings im Alter von 60 Jahren, als er mit dem „Medicus“ einen echten Weltbestseller vorlegte, der auch in Deutschland viele Monate auf Platz eins aller Verkaufscharts lag. Interessanterweise waren seine Bücher jedoch in seinem Heimatland USA lange Zeit überhaupt nicht erfolgreich – auch der Medicus war zuerst in Deutschland und Europa erfolgreich und wurde in den USA kaum verkauft. Das änderte sich erst mit der Verfilmung 2013– für Noah Gordon bedeutete das im Alter von 87 Jahren die erste Verfilmung eines seiner Romane überhaupt. Seitdem erfreuen sich seine Bücher auch in den USA großer Beliebtheit.

Neben seiner „Medicus“-Trilogie war er unter anderem auch mit Romanen rund um die Themen Inquisition und der jüdischen Kulturgeschichte erfolgreich. Für seinen zweiten Roman „Der Schamane“ aus der Medicus-Reihe erhielt er im Frühjahr 1993 den James Fenimore Cooper Prize for Historical Fiction.

Gordon hat drei Kinder und lebt heute mit seiner Frau in einem Altersheim, wo er die Bibliothek betreut, welche er dem Altersheim geschenkt hat. Für das Verfassen weiterer Bücher fehlt ihm nach eigener Aussage mittlerweile die Kraft – zumal er in einem Interview mit dem Stern verriet, unter dem Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom zu leiden und das Schreiben immer als „Herkulesaufgabe“ empfunden habe.

Noah Gordon – Romane

„Familie Cole“-Zyklus

  • Der Medicus. (orig.: „The Physician“)
  • Der Schamane. (orig.: „Shaman“)
  • Die Erben des Medicus. (orig.: „Matters Of Choice“, in USA „Choices“)

Andere Romane von Noah Gordon
Ein Haus für den Herrn. (orig.: „The Rabbi“)
Die Klinik. (orig.: „The Death Committee“)
Der Diamant des Salomon. (orig.: „The Jerusalem Diamond“)
Der Medicus von Saragossa. (orig.: „The Last Jew“)
Der Katalane. (orig.: „The Bodega“)

Kinder und Jugendbuch
Tiergeschichten. (orig.: „Sam and Other Animal Stories“)